Über Kuti

Entstanden ist die Idee von Kuti 2016 als Kursprojekt im „Games-Master“-Studiengang der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Ziel war es, einen kleinen Video-Spieletisch mit einfachen Spielen zu entwickeln, an dem die Spieler*innen miteinander sitzen. Betreuer war und ist Prof. Ralf Hebecker.

Vorbilder sind dabei Gesellschaftsspiele und die klassischen Videospiele-„Cocktail-Konsolen“ der 1970er und 80er Jahre. Diese besonders für Bars und Wartezimmer entwickelten Spieltische richteten sich auch an mehrere Mitspieler*innen ohne große Vorkenntnisse.

Kuti bringt dieses Spielgefühl der „Goldenen Videospiele-Ära“ zurück: Ganz einfach miteinander spielen. 

In Zusammenarbeit mit Studierenden – und inzwischen auch mit Absolvent*innen – der Hochschule entwickeln wir kontinuierlich neue Spiele, sodass das Ökosystem um den Kuti stetig wächst. 

Viele der Quiz-Inhalte wurden übrigens von begeisterten Kuti-Kund*innen verfasst und neuen Kuti-Besitzer*innen frei zugänglich gemacht. Dafür ein herzliches Dankeschön!